top of page

Werkzeuge des Qualitätsmanagements?

Vielleicht hast Du schon häufiger etwas darüber gehört? Was ist das eigentlich genau und wofür brauche ich so etwas?



Ein Qualitätsmanagement strukturiert und verbessert die alltäglichen Abläufe und ermöglicht für alle Beteiligten Transparenz in Arbeitsabläufen. Dies vermeidet Schwachstellen bzw. deckt diese auf,- Unsicherheiten, unklare Absprachen können vermieden werden, Arbeitsabläufe werden erleichtert.

Qualitätssicherung ist der erste Schritt. Für Tierarztpraxen gibt es den bpt-Qualitäts-Standard als Hilfe zur Umsetzung. Der Qualitäts-Standard des bpts ist eine freiwillige Möglichkeit, die Tierarztpraxis zertifizieren zu lassen. Fast wie ein Jodeldiplom, nur eben wirklich nützlich und brauchbar! Man muss auch nicht alles sofort umsetzen. Schritt für Schritt geht es auch in die richtige Richtung. Hier helfen die drei Stufen (Bronze, SIlber, Gold) der Qualitäts-Standards (https://www.tieraerzteverband.de/bpt/qualitaets-standard/)!

Foto von JESHOOTS.COM auf Unsplash


Die Grundlage des Qualitäts-Standards ist der GVP-Kodex. Dies ist ein Regelwerk, der viele gesetzlichen Vorschriften für Tierarztpraxen berücksichtigt und Einflüsse unserer Berufsordnung verinnerlicht.

Er gibt bestimmte Regeln vor, die also entweder gesetzlich vorgeschrieben (z.B. Forderungen aus der TÄHAV) sind oder die Praxis wirklich nach vorne bringt (z.B. Einarbeitungsplan neuer Mitarbeiter), mit dem Ziel Doppelarbeit zu vermeiden, klare Strukturen zu erarbeiten und Verbindlichkeiten für alle zu schaffen.

Und das Ganze im organisatorischen, nicht im kurativen Bereich.


So fordert der Qualitäts-Standard regelmäßige interne Besprechungen (ohne eine zeitliche Vorgabe zu nennen): Kommunikation im Team ist das A und O! Sie muss einheitlich, zielführend und natürlich verbindlich sein! Ist es die Nachricht über die WhatsApp Gruppe? Die E-Mail an Alle? Der Klebezettel im Büro? Egal, welchen Kanal das Team wählt: es muss einheitlich für alle klar sein, welche Kommunikation die verbindliche für alle ist.

Ebenso wird ein gut durchdachter, für alle geltender Reinigungs- und Desinfektionsplan eingefordert: wann, womit und wer. Das schafft Sicherheit und Qualität.

Das Wichtigste daran ist das wichtige darin. Will sagen: auf die Zertifizierung im Audit kommt es eigentlich nicht an. Wichtig ist, dass die Praxis ihren ganz eigenen Nutzen daraus ziehen kann. Das Audit selber ist die Belohnung und das Zeichen nach Außen: Wir haben es erfolgreich geschafft!


Wollt Ihr mehr Wissen? Informationen findet Ihr hier https://www.tieraerzteverband.de/bpt/qualitaets-standard/ oder schreibt mir einfach (m.prasse@vetwerkstatt.de)



Comments


Empfohlene Einträge
Check back soon
Once posts are published, you’ll see them here.
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
bottom of page